Jahreshauptversammlung 2017

SPD – Klares Votum für Uwe Müller

Volles Haus bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Sonne in Ettenheim – Münchweier

 

Ettenheim. Wahlen, Ehrungen und Wahlkampf standen im Mittelpunkt der diesjährigen Hauptversammlung des SPD – Ortsvereins Ettenheim.

4 neue Mitglieder wurden aufgenommen. 5 Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Gastredner: Johannes Fechner, MdB und Karl-Rainer Kopf, stellv. Kreisvorsitzender

 

Das letzte Geschäftsjahr war geprägt vom Landtagswahlkampf. Hierzu gab es verschiedene Veranstaltungen und Stände. Gastredner, wie z.B. der stellv. Parteivorsitzende Ralf Stegner, konnten gewonnen werden, so Uwe Müller in seinem Bericht.

Im Augenblick liegt der Schwerpunkt auf dem Bundestagswahlkampf in diesem Jahr, der durch die starke Präsenz des neuen SPD – Parteivorsitzenden Martin Schulz Spannung und Herausforderung verspricht.

In Ettenheim konnte der allgemein negative Trend durch die Erhöhung der Mitgliederzahl durchbrochen werden. Allerdings, betont Müller, ist hier noch Luft nach oben.

Jeder interessierte Mitbürger ist herzlich beim Stammtisch der SPD Ettenheim willkommen, der ca. alle 6 Wochen stattfindet und über die Zeitung und/oder das Internet zukünftig bekannt gegeben wird.

Ebenso habe man natürlich die Kommunalwahl in 2019 bereits im Visier.

Stabile Finanzlage

Der Kassierer Gerd Dietrich konnte in seinem Bericht ein Plus am Jahresende verbuchen, was von den Kassenprüfern Bernd Billharz und Wolfgang Weber bestätigt wurde.

Die Leitung des Ortsvereins Ettenheim, die Führung der laufenden Geschäfte nach Maßgabe der Satzung und nach Beschlüssen der Mitgliederversammlung wurde ordnungsgemäß durchgeführt. Das Vereinsvermögen wurde satzungsgemäß verwaltet. Vorstand und Kassierer wurden einstimmig entlastet. 

 

 

Bericht aus Berlin – Johannes Fechner

Johannes Fechner, MdB, bestätigte aus Berlin die Sympathiewelle, auf der die SPD seit dem Wechsel in der Parteiführung schwimmt.

Martin Schulz treffe mit seinem Augenmerk auf die soziale Gerechtigkeit wieder den SPD – Nerv und greife generell wieder die ursprünglichen Themen der SPD auf, was auf einen starken und spannenden Wahlkampf schließen lässt.

So könne es nicht sein, dass Vorstände, die gravierende und zum Teil kriminelle Fehler begehen auch noch horrende Abfindungen erhalten, während einfache Angestellte und Arbeiter bei kleineren Verfehlungen hart dafür bestraft werden. Solche Ungerechtigkeiten sind untragbar und stoßen den Bürgern übel auf.

Auch waren sich Fechner und der OV Ettenheim einig, dass man Politikern, wie Erdogan in Deutschland keine Plattform geben darf, für die Todesstrafe und für die Abschaffung der Demokratie zu werben.

Eine gesonderte Sitzung zum Thema Integration befürworten die Parteimitglieder aus Ettenheim ebenso wie Johannes Fechner, der um eine zeitnahe Terminvergabe hierfür bat.

Gemeinderat 

Der Fraktionsvorsitzende Bernd Billharz berichtet aus dem Gemeinderat: Schwerpunkt der Gemeinderatsarbeit liegt im Problem der Unterbringung von Flüchtlingen und fehlender Kindergartenplätze, besonders für unter 3-jährige. Beidem wird mit Baumaßnahmen zur Erweiterung der Kapazitäten begegnet.

 

Karl-Rainer Kopf dankt für die Unterstützung

Der stellv. Kreisvorsitzende Karl-Rainer Kopf überbrachte erst einmal herzliche Grüße von Elvira Dobrinski-Weiß, MdB aus Offenburg und dem gesamten Kreisvorstand. Er dankte im Besonderen dem OV Ettenheim für die tolle Unterstützung bei der Landtagswahl und die gute und enge Zusammenarbeit auf Kreisebene.

Für Kopf sei der OV Ettenheim ein Gewinnerverein.

Auch er freue sich über die allgemeine positive Entwicklung der SPD und dass wieder mehr Wert auf soziale Gerechtigkeit gelegt werde.

 

 

Ehrungen von links: Karl-Rainer Kopf, Wolfgang Weber, Johann Oberle und Uwe Müller

es fehlen: Herbert Greber und Dr. Werner Krieger

 

Ehrungen 

25 Jahre : Uwe Müller

40 Jahre: Herbert Greber 

                  Wolfgang Weber

                  Johann Oberle

50 Jahre: Dr. Werner Krieger

 

Uwe Müller nahm die Anwesenden auf eine Zeitreise in die einzelnen Eintrittsjahre der Geehrten mit und ließ das damalige politische Zeitgeschehen Revue passieren.

Beate Kostanzer ehrte als stellv. Vorsitzende den Vorsitzenden Uwe Müller für 25 Jahre Mitgliedschaft.

 

Vorsitzender und stellv. Kreisvorsitzender und Neumitglieder von links: Uwe Müller, Karl-Rainer Kopf, Gitta Müller, Tobias Dehring und Winny Smid-Zechentmayer;

es fehlt: Thomas Dees

 

 

Wahl des Vorstandes

Wahlleiter: Karl-Rainer Kopf und Sascha Dühmke

Gewählt wurden:

  • Vorsitzender:          Uwe Müller

Stellv. Vorsitzende:      Beate Kostanzer

Kassierer:                       Gerd Dietrich

Schriftführer:                Johann Oberle

Pressereferentin:         Gitta Müller

Beisitzer:                       Andrea Speck, Klaus Vögele, Thomas Amann, Tobias Dehring

Kreisdelegierte:           Uwe Müller, Beate Kostanzer

Ersatzdelegierte:         Rita Ohnemus, Tobias Dehring, Gitta Müller, Siegfried Fleig

 

Alle Kandidaten wurden einstimmig in ihr Amt gewählt.                

 

SPD Ettenheim bei Facebook